AC Siegfried: Der Nachwuchs bekennt Farbe

Am Wochenende fand über zwei Tage die Hessische Meisterschaft im KDK statt. Erstmals startete kein Heber mehr mit Bandagen und Hebeanzug. Es waren 93 Starts zu verzeichnen.

Vom AC Siegfried startete Markus Hinz in der Seniorenklasse -105kg und zeigte mit 211kg einen neuen Landesrekord in der Kniebeuge, 182,5kg Bankdrücken nahm er als Abschlusstest für die DM Bankdrücken und mit 165kg im Kreuzheben hielt er sich etwas bedeckt. Er war stäkster Senior seiner Gruppe.

Neuling Nick Scharkopf lieferte mit etwas Übergewicht stabile 215kg Kniebeuge, 145kg Bankdrücken und 240kg Kreuzheben bei seiner Premiere Leistung ab. Er konnte sich den Landestitel so sichern.

Am Sonntag wollte es Jannik Kehrein wissen. Obwohl bei der A-Jugend startberechtigt, stellte er sich der Männerkonkurrenz in der Klasse bis 93 Kilo Körpergewicht und musste sich lediglich Maximilian Stock aus Haiger mit 10kg geschlagen geben, 15 weitere Halbschwergewichte verwies er auf die Plätze. Mit starken 250kg Kniebeuge, 150kg Bankdrücken und 265kg Kreuzheben lieferte er nach dem Motto jeder Versuch ein Rekord insgesamt 13 hessische Rekorde ab, da er auch teilweise die Juniorenrekorde brach. Sein Total von 665kg war ebenfalls neuer hessischer Jugend- und Juniorenrekord.

DM Bankdrücken Silber und Gold für ACS Darmstadt

Am 09.10.2021 den fand in Ankum bei Osnabrück die DM Bankdrücken mit Equipment statt. Coronabedingt war dieser Traditionswettkampf erschreckend dünn besetzt.
Vom AC Siegfried gewann Christian Klein mit starken 130kg Silber in der Klasse bis 56kg. In seiner Altersklasse hoben 9 Heber. Er stellte damit einen Landesrekord auf.
Achim Kircher gelang dies in der Aktivenklasse-120kg mit akzeptablen 245kg ebenfalls. Er gewann die Klasse ohne Gegner. Für die Kaderzugehörigkeit dennoch wichtig.

Das höchste Gewicht der Veranstaltung drückte Rene Gross vom Motor Barth mit 317.5kg, gefolgt von Felix Bessler aus Greifswald mit 295.5kg.

Insgesamt hoben nur 38 Athleten… in den Vorjahren waren 100-150 die Regel.

Am 6.11. steht die DM Bank ohne Ausrüstubg in Chemnitz an. Hier zeichnet sich eine stärkere Beteiligung ab.

Kraftdreikampf in Kassel

Am Wochenende fand in Kassel die 60. DM im Kraftdreikampf statt. Es waren 182 Teilnehmer aller Geschlechter gemeldet.

Vom AC Siegfried Darmstadt griff Jasper Ottenbacher in der Klasse -74kg Körpergewicht als erster ins Geschehen ein. Mit starken 195kg Kniebeugen, 122,5kg Bankdrücken und 205kg Kreuzheben kam er mit einem Total von 522,5kg auf Patz vier von sechs gemeldeten Hebern, es gewann Sebastian Preine aus Hannover. Ottenbacher lag mit seinem Total nur 15kg unter dem hessischen Rekord, Ziele sind also gesteckt.

Marc James vom ACS startete in der Klasse -105kg mit Bandagen und Hebeanzug. Er konnte endlich die 300kg-Barriere in der Kniebeuge knacken. Im Bankdrücken lieferte er solide 182,5kg ab und sicherte mit 267,5kg Platz vier ab. Der beherzte Angriff auf Silber mit 287,5kg im Kreuzheben misslang denkbar knapp. Es gewann Tony Reimringer vom PL Würzburg mit 817,5kg im Total.

In der selben Gewichtsklasse nur ohne unterstützende Ausrüstung gelang Konrad Burghardt vom AC Siegfried das Kunststück als Senior (Jahrgang 74) bei den Aktiven abzuräumen. Mit 280kg in der Kniebeuge, 215kg Bankdrücken und 287,5kg Kreuzheben verwies der die versammelte deutsche Elite klar auf die Plätze. 23 Heber durften ihm im Anschluss gratulieren. In der Gesamtwertung aller 103 gemeldeten Raw-Starter belegte Burghardt Platz drei.

Insgesamt ein gelungener Neustart des Kraftdreikampfes nach den Pandemie-Einschränkungen. Am 30.10. findet die Hessische Meisterschaft in Lohr am Main statt.

Lochschmidt mit Bronze beim Comeback in Pilsen

Max Lochschmidt vom AC Siegfried Darmstadt gelang bei der EM im Kraftdreikampf ein Husarenstreich. Nach leidlich auskuriertem Achillessehnenabriss konnte er in Pilsen / Cz. In der Klasse unter 83kg Körpergewicht die Bronzemedaille erringen. Er verwies Ivanov Jordan aus Bulgarerien auf Platz vier. Gold ging an den Ukrainer Vladyslav Chornyi mit 892,5kg. Lochschmidt konnte mit 305kg in der Kniebeuge, 222,5kg im Bankdrücken und 297,5kg im Kreuzheben überzeugen.

Pressewart ACS Kircher

https://goodlift.info/scoresheets/detailed_scoresheet_m.htm

Hessische Meisterschaft im Bankdrücken

Am Samstag, 7.8., fanden in Langen die Landesmeisterschaften im Bankdrücken statt.

Insgesamt starteten 67 Athleten.

Vom AC Siegfried gelang Michelle Barth ein neuer Landesrekord in der Klasse -69kg mit 103kg Siegeslast. Sie gewann auch die Gesamtwertung aller Frauen.

Jannick Kehrein konnte bei seinem Debüt starke 149kg abliefern und so einen Jugendrekord mit dem Gesamtsieg bei den Jugendlichen verbinden. Jasper Ottenbacher konnte mit 120kg Platz zwei -74kg der Aktiven erreichen, die für den Titel erforderlichen 127,5kg gelangen diesmal noch nicht.

Mit Sven Saiko griff ein weiterer Siegfriedler in der Klasse -120kg ins Hantelgeschehen ein. Mit drei blitzsauberen Versuchen holte er den Vizetitel mit 180kg. Er wurde dritter in der Gesamtwertung der Aktiven.

Christian Klein startete nach langer Verletzungspause in der Klasse -66kg der über 50-jährigen. Er drückte mit 122,5kg einen neuen Hessenrekord im Classicbereich. In der Gesamtwertung der Senioren belegte er Platz drei, hinter Achim Kircher, ebenfalls vom ACS, dem neben 185kg im classic-Stil noch mit 235kg equipped die höchste Tageslast gelang.

Top