Kevin Jäger wird Juniorenweltmeister

Der 21-Jährige Kevin Jäger vom AC Siegfried stellte bei derJunioren WM im KDK am Sonntag in Szczyrk , Polen einen neuen Weltrekord der Männer im Bankdrücken auf. Noch nie hat ein Mann im Rahmen der offiziellen Kraftdreikampfwettkämpfe mehr als 356kg gedrückt. Er gewann so nicht nur den Titel in seiner Gewichtsklasse mit 1026kg souverän vor Jesse Burtschell aus den USA mit 987,5kg. Erst zwei Wochen zuvor hatte er den alten Weltrekord auf 355,5kg geschraubt.

Kevin bewältigte zunächst 377,5kg, stellte dan im zweiten Bankdrückversuch bereits einen Juniorenweltrekord auf mit 337,5kg, denen dann die sagenhaften 356kg folgten. Im Kreuzheben sicherte er den Titel mit 292,5kg ab. Die Gesamtlast von 1026kg ist ebenfalls deutscher Rekord im Total der Männer -120kg.

Als Bundesligaheber startet der Rheinländer für den AC Siegfried Darmstadt, damit stellen die Bestleitungen auch neue hessische Landesrekorde dar,
Pressewart ACS Darmstadt

AC Siegfried beendet Saison im sicheren Mittelfeld

Am dritten und letzten Kampftag der Bundesliga Kraftdreikampf erzielte der AC Siegfried in Mainz akzeptable 1274 relativpunkte. Gänzlich ohne unterstützende Ausrüstung sicherten die Darmstädter so den Verbleib in Liga 1. Am Ende liegt man auf Platz 5 in der 1. Liga Süd, vor Randersacker und Köln. Im Finale im Mai starten Barth, Bergen, Bautzen (alle aus dem Norden) und München, Mainz und Oberölsbach aus dem Süden.

Bei den Darmstädtern überzeugte Konrad Burghardt mit starken 481 Punkten aus 270kg Kniebeuge, 205kg Bankdrücken und 285kg Kreuzheben. Allesamt neue Landesrekorde in der classic Variante (ohne Bandagen und Stützanzüge) sowohl bei den Männern als auch bei den Senioren.
Max Lochschmidt legt ebenfalls eine glatte Rekordserie hin und schaffte mit 82kg Körpergewicht 210kg Kniebeuge, 155kg Bankdrücken und 230kg Kreuzheben. Dr. Hans Müller überzeugte mit starken Leistungen und kam im Total auf 670kg und 392 Punkten.
Debütant Moses Weigel sicherte mit 595kg das Ergebnis als Ersatzmann ab. Seine 225kg Kreuzheben waren durchaus sehenswert.
Der AC Siegfried Darmstadt belegte damit auf dem Kampftag in Mainz den 2. Platz hinter Finalist KSV88 Mainz mit 1474 Punkten.

Für den AC Siegfried endet damit die 7. Bundesligasaison in Folge. Der ACS schaffte es an drei Kampftagen 11 verschiedene Heber einzusetzen, was die bestehende Basis an Hebern belegt.
Für die neue Saison sind dann deutlich höhere Ziele angepeilt.

Pressewart ACS Darmstadt, A.Kircher

Top